Bloß nicht ärgern, das schont die Nerven.

Sind sie auch genervt, wenn Sie in eine öffentliche Toilette gehen und das Schloss nicht funktioniert? Wenn Sie noch schnell in einem Geschäft etwas einkaufen müssen, oder es nicht mehr in das Restaurant schaffen, weil alles geschlossen ist . Oder Regenschirme eher hinderlich als hilfreich sind?

 

Wut
Bild von Tikwa auf Pixabay

Dazu kommt, dass die Menschen natürlich auch sehr verschieden sind. Was den einen nervt, macht den nächsten glücklich. Und selbst bei ganz „banalen“ Themen, wie zum Beispiel dem Wetter, kann man es immer wieder feststellen. Während Martin es nicht abwarten kann, sich endlich bei 30° im Schatten in die Sonne zu legen und brutzeln zu lassen, stöhnt Martina schon bei 25° „diese Hitze bringt mich noch um“.
Und Martina kann es nicht erwarten, dass endlich Winter wird, Frost die Landschaft überzieht und sie ihren Spaziergang durch die Natur machen kann. Für Martin ist bei diesen Temperaturen der Weg zum Bäcker schon eine Tortur.
Darum muss man immer bedenken, auch nervig ist relativ. Und daraus sollten wir die Erkenntnis gewinnen, uns so zu verhalten, dass wir unsere Mitmenschen nicht nerven.

Reifenflicken ist nervig

Warum hat eine Sackkarre ständig platte Reifen?

Jeder Besitzer einer Sackkarre kennt es. Man benötigt sie dringend, etwas schweres ist zu transportieren. Und wie so oft, man holt dieser Karre von dort, wo sie meistens Wochen oder Monate lang rumstand und auf ihren Einsatz wartete. Doch was ist das?
Schon bei der ersten Bewegung der Sackkarre merkt man, mindestens ein Reifen ist platt.
Ganz schlimm, wenn einem jetzt der Gedanke durch den Kopf schießt: „verdammt, die wollte ich doch schon längst reparieren „. Da hat man doch in den letzten Wochen immer wieder mal Zeit gehabt, um diese nervige Tätigkeit durchzuführen. Aber es hilft nichts, jetzt muss erst mal der Reifen repariert werden. „Reifenflicken ist nervig“ weiterlesen

Nervige Handwerker

Wer kennt es nicht, Handwerker, die unpünktlich sind, überzogene Rechnung erstellen, ungenau arbeiten, und die den Arbeitsplatz verlassen, ohne vorher aufzuräumen.

Bild von Alexas_Fotos auf Pixabay

Da hat man sich für ein Handwerkertermin frei genommen, musste vielleicht sogar ein Urlaubstag opfern, und der Handwerker erscheint nicht. Oder mit erheblicher Verspätung. Alles schon mal dagewesen, aber schlimm ist es heutzutage, „Nervige Handwerker“ weiterlesen

Laute Musik und Radiobeiträge vom Nachbarn

Wer kennt es nicht, da sitzt man gemütlich bei einem Glas Wein und einem guten Buch und versucht, ruhig und gemütlich zu entspannen. Nur der böse Nachbar hat etwas dagegen. Die Musik spielt so laut, dass sie sogar durch die Wände dringt, aber noch nicht so laut, dass man die Polizei rufen muss. Aber es nervt. Immer hört man gerade die tiefen Töne, unterbrochen von irgendwelchen Sequenzen, die man nicht zuordnen kann. Dazwischen aus dem Radio immer wieder Kommentare oder Nachrichten, auch wieder so laut, dass sie sich gerade in das Gehirn reinschleichen. An Entspannung ist dabei nicht zu denken.

Bild von Bernd Everding auf Pixabay

Oder der liebe Nachbar sitzt auf seiner Terrasse und spielt sein Kofferradio (das eine Grauen haftet Musikqualität abgibt) mit einer Lautstärke, die man selbst in einer geschlossenen Wohnung so nie hören würde.

Und schon geht der Streit los. Ruhestörender Lärm durch laute Musik ist häufig ein Grund, warum in Nachbarn sie vor Gericht wiederfinden. „Laute Musik und Radiobeiträge vom Nachbarn“ weiterlesen